Nächster Stopp: Changi Airport – Tag 9 (Asientour)

Am Tag 9 unserer Asientour wechseln wir erneut die Stadt und es heißt für uns nächster Stopp, Singapur Changi Airport. Unser bevorzugtes Reisemittel auf dieser Tour ist, neben UBER, das Flugzeug. Wir hatten ja bereit positive Erfahrungen mit Air Asia auf dem Flug von Bangkok nach Kuala Lumpur gemacht, so dass wir uns jetzt auch auf unseren Flug nach Singapur freuen konnten.

Fahrt vom Hotel zum Flughafen (KLIA2)

Unser Abreisetag in Kuala Lumpur war ein Sonntag. Bisher hatten wir die Straßen in Kuala Lumpur immer nur recht voll mit vielen Fahrzeugen erlebt. Aber am Sonntag ist es hier etwas anders. In der Stadt waren viele Straßen für den motorisierten Verkehr geschlossen. Dafür waren umso mehr Menschen auf den Beinen oder dem Fahrrad unterwegs. Unsere Taxifahrt vom Hotel zum Flughafen hat dies jedoch keineswegs eingeschränkt, denn es gab immer eine Möglichkeit aus der Stadt heraus zu kommen. Die Fahrt zum Flughafen dauerte etwas länger, da der Taxifahrer nicht immer den schnellsten, sondern wahrscheinlich kostengünstigeren Weg nutzte. Da wir aber ausreichend Zeit eingeplant hatten, machte es uns nichts aus. Der Preis wurde hiervon für uns nicht beeinflusst, denn wir hatten das Taxi über das Hotel gebucht und im Vorweg einen Festpreis bezahlt.

Aufenthalt im Flughafen Kuala Lumpur – KLIA2

Wie bereits geschrieben, wir hatten Zeit für unsere Anreise zum Flughafen eingeplant und waren somit auch sehr pünktlich dort. Da wir noch reichlich Zeit hatten, konnten wir das Flughafengebäude erst einmal in aller Ruhe erkunden – natürlich erst nachdem wir unsere wir eingecheckt und unsere Koffer aufgegeben hatte. Auch die Punkte Passkontrolle / Ausreisestempel auf unserer gedanklichen Liste waren bereits erledigt. Wir haben uns noch eine Kleinigkeit zu essen geholt und sind einfach nur durch das Terminal gegangen. Dabei sind uns zwei „Gestalten“ vor die Kamera gelaufen, die wir sehr putzig fanden und euch nicht vorenthalten wollen.

Flug mit Air Asia – KLIA 2 nach Changi Airport

Der Flug vom KLIA2 in Kuala Lumpur zum Changi Airport Singapur verlief reibungslos. Es gab – wie beim letzten Mal auch – eine kleine Erfrischung und einen Snack an Board.

Von Klia2 zum Changi Airport Singapur

Ankunft am Changi Airport in Singapur

Nach dem Verlassen des Flugzeuges ging es erst einmal zur Kontrolle des Handgepäcks. Diesen Ablauf kannten wir bisher nicht, denn eigentlich wird das Handgepäck ja bereits vor dem Abflug kontrolliert. Wir haben uns das so erklärt, dass wahrscheinlich geschaut wurde, ob sich Zigaretten oder andere – nicht erlaubte – Dinge im Handgepäck befinden. Da wir uns vorab informiert hatten, gab es bei uns auch nichts zu beanstanden, denn wir haben vorsichtshalber auch keine angebrochene Schachtel Zigaretten mitgenommen. Nachdem dieser erste Checkpoint erledigt war, ging es zur Pass-/Einreisekontrolle. Hier hieß es erneut: Finger auf den Scanner und Pass vorzeigen und dann waren wir auch schon in Singapur angekommen.

Nun mussten wir nur noch unsere Prepaid Datenkarte kaufen – ohne Internet fühlen wir uns halt nicht komplett und dann ging es auch schon weiter, um ein Taxi zu unserem Hotel zu finden.

Mit dem Taxi vom Changi Airport zum Studio M Hotel

Für die Fahrt vom Changi Airport zum Hotel haben wir uns für ein „Regular Taxi“ entschieden. Also erst einmal wie ein Schaf durch den Zaun-Parcours bis die Ausgangstür erreicht ist und dann auf die Anweisung des Zuweisers achten. Die ganze Prozedur hat weniger als 5 Minuten gedauert. Im Taxi drin, wurde auch sofort das Taxameter eingeschaltet und ab ging es in die Stadt zu unserem Hotel.

Einchecken im Studio M Hotel

Die Mitarbeiter an der Rezeption des Hotels waren sehr freundlich und wir haben auch schnell unser Zimmer beziehen können. Wir erhielten ein Zimmer in der 3. Etage mit Blick auf die Straße und das gegenüberliegende Gebäude. Die Aussicht hat uns nicht gestört, da wir die meiste Zeit eh nicht im Zimmer verbringen werden. Einen ausführlichen Bericht zum Hotel gibt es aber nochmal in einem separaten Bericht. Nur so viel schon an dieser Stelle: Das Zimmer und wir hatten nur eine Beziehung von kurzer Dauer…

Spaziergang am Wasser und ein Snack

Nachdem wir unsere Koffer im Zimmer untergebracht und uns frisch gemacht hatten, haben wir uns direkt auf eine kleine Erkundungstour gemacht. Unser Weg führte uns zum Kanal, der sich hinter unserem Hotel befand. Hier gibt es einen sehr schönen Weg, abseits vom Autoverkehr. Und es gibt hier auch sehr viele kleine Bars und Restaurants. Wir haben uns für das The Quay Kitchen and Bar entschieden. Hier konnten wir schön draußen sitzen, die vorbeigehenden Leute beobachten und auf den Kanal schauen. Das Essen war gut und reichlich. Auch sehr schön, es gab Eistee ohne Zucker – endlich mal etwas anderes als stilles Wasser. Und für die Raucher, hier darf man auch rauchen, wenn man draußen sitzt ;-).

The Quay Kitchen and Bar Singapur

Den Abend ausklingen lassen

Unser erster Abend in Singapur war von Ruhe geprägt, denn bereits am nächsten Morgen in der Früh geht es schon wieder weiter. Unser nächstes Ziel heißt „Jakarta für einen Tag“. Mit Singapur geht es dann erst übermorgen weiter.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.