Von Buckeye nach Williams

Sonntag, 01.05.2016

Das nächste Etappenziel ist Williams in Arizona. Vorab haben wir bereits einen Platz auf dem Grand Canyon Railway RV Park reserviert. Der Grund für die Vorab-Reservierung ist ganz einfach: Die Info, dass alle Plätze direkt am Grand Canyon bereits belegt sind, hat uns dazu bewogen :-). Wir haben nach einer Alternative gesucht und gefunden. Und on Top gibt es von Williams die Möglichkeit mit der Grand Canyon Railway zum Grand Canyon zu fahren.

Der Weg nach Williams

Auf der Strecke von Buckeye nach Williams erwartet uns erneut ein sehr wechselhaftes Wetter. Wir starten bei Sonnenschein, kommen in den Regen und auf 7.000 Fuß erwartet uns dann sogar Schnee. Spätestens jetzt haben wir gefühlt alle vier Jahreszeiten durchlebt. Die Straßen sind teilweise so nass, dass wir nur sehr langsam vorankommen. Aber da wir Zeit haben, ist es nicht schlimm. Da die Strecke nicht so lang ist, kommen wir bereits zur Mittagszeit auf dem Grand Canyon Railway RV Park an. Nach kurzer Suche finden wir dann auch das Büro, um einzuchecken. Da noch weitere Wohnmobile die Straße rauf und wieder runter fahren, sind wir wohl nicht alleine auf dieser Suche. Dies gesuchte Büro liegt hinter dem Hotel, welches zum Areal gehört.

Der Grand Canyon Railway RV Park

Der Campingplatz ist sehr übersichtlich gestaltet. Die sanitären Anlagen sind zentral gelegen und sehr gepflegt. Da der Platz sehr offen gestaltet ist, gibt es Karten wie im Hotel, um die Tür zu diesen Räumlichkeiten zu öffnen. Neben unserem Stellplatz gibt es einen Tisch mit Bank. Jedoch ist die Temperatur nicht so hoch, dass wir Freude daran haben uns raus zu setzen. Also beschließen wir einen Spaziergang im Ort zu unternehmen.

Grand Canyon Railway RV Park, Williams (Arizona)

Williams an der Route 66

Vom Campingplatz kann man bequem in den Ort zu Fuß gehen. Williams scheint nur aus einer Straße zu bestehen und diese ist Teil der legendären Route 66. Wir laufen die Straße einmal komplett rauf und runter. Auf dem Rückweg entscheiden wir uns dann, heute Essen zu gehen. Die Auswahl an Restaurants ist recht groß – fast genau so, wie die an Souvenirläden. Unsere Wahl fällt auf das Cruiser’s Route 66 Cafe. Die Lokalität ist im Stil der 50er Jahre gehalten. Überall hängen Erinnerungsstücke an der Wand. Der Service ist gut und freundlich. Das Angebot an Speisen ist umfangreich, so dass für jeden etwas dabei ist. Im Anschluss an das Essen schlendern wir noch etwas herum, stöbern in den Souvenir-Geschäften und gehen dann zurück zu unserem Wohnmobil.

Ausblick auf den nächsten Tag

Für den morgigen Tag haben wir uns etwas besonderes vorgenommen. Wir wollen mit der Grand Canyon Railway von Williams an den South Rim des Grand Canyon fahren. Nun hoffen wir, dass das Wetter sich bessert und wir den Grand Canyon bei Sonne genießen können.

Kommentare sind geschlossen.