Novotel Edinburgh Park Hotel

Einmal pro Jahr fliegen wir nach Edinburgh, um den Onkel von Hischam zu besuchen, jedoch haben wir diesmal nicht das Hotel Holiday Inn Express Edinburgh Waterfront gewählt, sondern das Novotel Edinburgh Park Hotel. Grund hierfür war hauptsächlich die kürzere Entfernung zum Flughafen Edinburgh, denn unser Rückflug ist immer erst am späten Abend und bei der Nähe zum Flughafen, können wir die Koffer im Hotel lassen und müssen vor unserem Flug nur noch die Koffer aus dem Hotel abholen und nicht damit quer durch die Stadt fahren. Gebucht haben wir das Hotel über booking.com.

Von Edinburgh Airport zum Novotel Edinburgh Park Hotel

Das Novotel Edinburgh Park Hotel liegt nur 5,4 km vom Flughafen entfernt. Wenn man zu einer „normalen“ Tageszeit in Edinburgh ankommt, kann man problemlos mit der Tram vom Flughafen bis zur Station „Edinburgh Park Station“ fahren. Die Fahrzeit beträgt nur 13 Minuten. Die Fahrzeiten der Tram sind jedoch nicht so ausgelegt, dass auch die letzten ankommenden Passagiere am späten Abend diese nutzen können. Von Montag bis Freitag fährt die Tram ab dem Flughafen Edinburgh von 06:18 Uhr bis 22:48 Uhr und am Samstag und Sonntag von 06:20 Uhr bis 22:48 Uhr. Die Abfahrtzeiten gibt es auch online. Da unser Flugzeug erst um 23:25 Uhr ankam, mussten wir auf eine Alternative ausweichen. Wir haben uns dann für ein Taxi entschieden und haben knapp £11 für die Stecke gezahlt.

Die Lage des Novotel Edinburgh Park Hotel

Direkt gegenüber des Novotel Edinburgh Park Hotel befindet sich ein KFC Schnellrestaurant und ein Krispy Kreme Doughnut Shop. In ca. 500 Metern Entfernung und gibt es auch einen Tesco Supermarkt sowie einige weitere Geschäfte. Insgesamt würde ich die Gegend als eher ruhig beschreiben. Die Tram Station „Edinburgh Park Station“ ist 350 Meter entfernt.

Zimmer Nr. 128 in Novotel Edinburgh Park Hotel

Unser Hotelzimmer mit der Nummer 128 befindet sich auf der ersten Etage. Zu unserem Erstaunen handelt es sich um ein behindertengerechtes Zimmer. Die Wege zwischen Bett und Schreibtisch sind großzügig, so dass man problemlos mit einem Rollstuhl durchkommen könnte.

Novotel Edinburgh Park Hotel

Der Hauptraum

Im Hauptraum befindet sich ein großes Doppelbett, ein Sessel und ein kleiner Tisch. An der Wand steht ein Schreibtisch, auf dem sich auch der Fernseher befindet und ein kleiner Kleiderschrank. Darüber hinaus gibt es einen kleinen Kühlschrank, der bei uns leider nicht funktioniert hat. Die Ausrichtung des Zimmers ist auf der Rückseite des Hotels, so dass die großen (bodentiefen) Fenster eine Aussicht auf Brücke der nahe gelegenen Tram preisgab. Bis auf das Badezimmer hat uns das Zimmer sehr gut gefallen. Die Fenster sind sehr gut, so dass wir von außen keinerlei Lärm von der Tram gehört haben.

Das Badezimmer

Das Badezimmer ist komplett behindertengerecht gestaltet, was für uns etwas gewöhnungsbedürftig war. In der bodentiefen Dusche befindet sich ein Stuhl, welcher an der Wand hochgeklappt ist sowie diverse Stangen, die für Rollstuhlfahrer garantiert notwendig sind, uns aber eher irritiert und gestört haben. Das Waschbecken war sehr niedrig angebracht und das WC war mit einer gepolsterten Rückenlehne sowie zwei herunterkappbaren Stangen ausgestattet. Direkt neben dem WC war ein zusätzliches kleines Waschbecken angebracht. Der Duschvorhang war nicht bis zum Boden. Nach dem Duschen stand das Bad bei uns fast immer unter Wasser. Einen Ablauf im Boden außerhalb der Dusche gab es leider nicht, so dass wir immer unsere Handtücher verwenden mussten, um den Boden im Bad einigermaßen trocken zu bekommen.

Hinweis: Leider habe ich die Bilder es Zimmers versehentlich gelöscht, so dass ich hier leider keine Bilder davon zeigen kann.

Weitere Ausstattung im Hotel

Das Novotel Edinburgh Park Hotel verfügt über einen Swimmingpool, welcher von den Gästen rege genutzt wurde. Außerdem gibt es neben dem Swimmingpool eine Sauna sowie einen Raum mit vielen Fitnessgeräten. Abendessen kann man auch im Restaurant Elements im Hotel erhalten. Auch an der Bar Elements besteht die Möglichkeit etwas zu essen bekommen. Hierbei handelt es sich hauptsächlich um das Angebot, welches auch als 24 Stunden Room-Service Menu angeboten wird.

Novotel Edinburgh Park Hotel - Bar

Frühstücks-Buffet

Frühstück gibt es im Erdgeschoss im Restaurant hinter der Bar. Es handelt sich um ein Buffet, bestehend aus warmen und kalten Speisen. Die warmen Speisen waren Rührei, Spiegelei, Kartoffelecken, Haggies, Würstchen, Tomaten, Bacon und Pilzen. Wer es morgens lieber süß statt deftig mag, hat die Wahl zwischen diversen Marmeladensorten und süßem Gebäck. Außerdem gibt es eine große Auswahl an getrockneten Früchten, Müsli, Joghurt und etwas frisches Obst. Natürlich gab es auch diverse Brotsorten sowie Säfte, Kaffee und Tee.

Kommentar zum PLANET 21 Programm

Das Hotel handelt, laut Beschreibung, nach dem PLANET 21 Programm des Hotelkonzerns Accor. PLANET 21 soll für den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen sowie Respekt für die Umwelt und die Gemeinschaft, zusammengefasst also für nachhaltige Entwicklung, stehen. Bei einigen Dingen im Hotel haben wir jedoch deutliche Widersprüche zu diesem Programm gesehen, z. B. folgende:

  • Im Badezimmer unseres Zimmers war der Zahnputzbecher aus Plastik und damit nicht genug. Um zu zeigen, dass er neu ist, war der Becher nochmal in Plastikfolie eingeschweißt.
  • Der Kaffee beim Frühstück kam aus einer Kapsel-Kaffeemaschine. Pro Tasse eine Kapsel bedeutet schon recht viel Müll, wenn man es auf die Anzahl der Gäste und dann alleine auf einen Monat hochrechnet.

Fazit

Uns hat die Lage des Hotel und die sehr gute Verkehrsanbindung mit der Tram in Richtung Flughafen und in die Stadt sehr gut gefallen. Das Frühstück im Hotel war auch klasse und die Mitarbeiter des Hotels freundlich und hilfsbereit. So hatten wir beispielsweise unseren Adapter vergessen und konnten unsere Handys nicht laden. Kurz an der Rezeption gefragt und schon stand uns kostenlos einen Leihadapter zur Verfügung. Das Zimmer war sauber und ruhig. Bis auf das (für uns) gewöhnungsbedürftige Badezimmer, welches aber seinen Zweck erfüllt hat, hat uns absolut nichts gestört. Wir denken ernsthaft darüber nach auch bei unserem nächsten Edinburgh-Besuch dieses Hotel als Unterkunft zu wählen.

2 Kommentare:

  1. Pingback:Glasgow an einem Tag erkunden - Reisefeeling - Reiseblog

  2. Pingback:Schottland - Edinburgh und Umgebung - Reisefeeling - Reiseblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.