New York City – Eine zweite Chance für diese Stadt

Mit New York City werde ich nicht wirklich warm. Bisher hatte ich zwei Mal die Möglichkeit die Stadt zu besuchen. Das erste Mal im Dezember 1992 als ich an einem Austauschprogramm während meiner Ausbildung teilgenommen habe. Viele schwärmen von der Vorweihnachtszeit in New York City, aber ich fand die Stadt einfach nur viel zu groß und schmutzig. Da ich der Ansicht bin, dass man Menschen, Dingen und auch Städten eine zweite Chance geben sollte, ging es – dieses Mal gemeinsam mit meinem Mann – im Juni 2013 erneut in die Megametropole. Für uns war New York City der Beginn eines zweiwöchigen Urlaubs, während dem wir mit dem Auto von New York nach Miami gefahren sind.

New York City im Hop-On Hop-Off Bus erkunden

Für meinen Mann war es sein allererster Aufenthalt in den USA. Wir wollten die zwei Tage unseres Aufenthalts in New York möglichst effektiv nutzen. Die Entscheidung für den Hop-On Hop-Off Bus war schnell getroffen, denn somit würden wir garantiert keine Sehenswürdigkeit verpassen. Also Ticket gekauft und dann durch die Stadt kutschieren lassen. Ich gebe ja zu, dass die Stadt im Sommer deutlich freundlicher wirkt. Der Regen und Schneematsch bei meinem ersten Aufenthalt war wirklich nicht optimal.

Im Ticket inkludiert war auch eine Bootsfahrt bis hin zur Freiheitsstatue (und natürlich auch wieder zurück ;-)). Das Schiff hat an der Freiheitsstatue nicht angelegt, aber es wurde lang genug davor gehalten um Fotos von der Statue of Liberty zu machen.

National September 11 Memorial and Museum New York

Das National September 11 Memorial and Museum durfte auch nicht fehlen. Allerdings war das Museum zum Zeitpunkt unseres Besuchs noch im Aufbau, so dass sich unser Besuch auf das Memorial beschränkt hat. Als wir vor den zwei Gedenkbrunnen standen und die vielen eingefrästen Namen betrachtet, kamen die Erinnerungen an die Anschläge in New York noch einmal hoch. Wir das haben das „Ereignis“ damals – wie viele andere auch – nur aus der Ferne im Fernsehen miterlebt. Jedoch ist die Erinnerung daran noch immer erschreckend präsent. Für mich persönlich war dieser Besuch auch noch etwas ganz besonderes. Während meines Besuchs im Dezember 1992 stand ich noch im 107. Stock an den Scheiben der Aussichtsplattform und habe New York von oben betrachtet. Ich kann nur sagen, dass einem wirklich sehr viele Gedanken und Erinnerungsfetzen durch den Kopf gehen.

Hotel Andaz Wall Street, New York

In New York haben wir uns für eine zentral gelegene Unterkunft entschieden. Unsere Wahl fiel auf das Hotel Andaz Wall Street. Das Hotel hat auf uns direkt beim Check-in gefallen. Hier gibt es nicht die noch immer weit verbreitete klassische Rezeption, sondern eine zentral platzierte Station, an denen die Mitarbeiter Gäste über ein Tablet schnell und unkompliziert einchecken. Unser modernes Zimmer war mit einem Kingsize Bett, Schreibtisch, Sessel, Fernseher und einem stylischen und dennoch funktionalem Badezimmer ausgestattet.

New York - Andaz Wall Street

Direkt neben dem Hotel gab es eine Art Biergarten, so dass man hier auch am Abend noch draußen sitzen und die Atmosphäre genießen konnte. Der Battery Park und das National September 11 Memorial and Museum New York sind problemlos zu Fuß erreichbar. Der Hop-On Hop-Off Bus hält auch ganz in der Nähe des Hotels, so dass es für uns ein wirklich guter Ausgangspunkt war.

Fazit zu unserem New York Besuch

New York - Battery Park

Zugegen, New York ist bei gutem Wetter gar nicht so schrecklich, wie ich es von meinem Dezember-Besuch in Erinnerung hatte. Die Stadt bietet unendlich viele Sehenswürdigkeiten und wenn man davon mal genug hat, kann man sich einfach in ein Kaffee oder einen Park setzen und dem regen Treiben der Bewohner und anderen Touristen zuschauen. New York hat jedoch auch dieses Mal bei uns nicht so stark punkten können. Ein erneuter Besuch unsererseits ist kurzfristig nicht in unserer Planung. Schauen wir mal, was die Zukunft bringen wird.


Werbung


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.