Glasgow an einem Tag erkunden

Auch in diesem Jahr sind wir wieder nach Edinburgh gefahren, haben allerdings einen Tag unseres Aufenthalts dafür genutzt einen Ausflug nach Glasgow zu machen. Wir wollten gerne mal eine neue Stadt erkunden und die Anbindung zwischen Edinburgh und Glasgow ist sehr gut.

Zugfahrt von Edinburgh nach Glasgow

Um von Edinburgh nach Glasgow zu gelangen haben wir uns für die Fahrt mit der Bahn entschieden. Unser Hotel, das Novotel Edinburgh Park Hotel liegt nur 350 Meter entfernt von der Bahnstation „Edinburgh Park“ entfernt und bietet eine direkte Verbindung nach Glasgow. Die Fahrtdauer beträgt ca. eine Stunde. An der Station Queen Street Station in Glasgow steigen wir aus. Das Ticket für die Zugfahrt hat hin und zurück pro Person £27,50 gekostet.

Hop-On Hop-Off Busfahrt durch Glasgow

Da es unser erster Aufenthalt in Glasgow ist und wir möglichst viel an nur einem Tag sehen wollen, nutzen wir den Hop-On Hop-Off Bus. Die Haltestelle Nr. 1 befindet sich nur wenige Gehminuten von der Queen Street Station, nämlich in der Queen Street. Zu übersehen ist die Bushaltestelle eigentlich nicht, denn es steht meist einer der großen roten Sightseeing Busse dort. Falls dies Mal nicht der Fall ist, so stehen dort aber Mitarbeiter in ihren roten Jacken. Die Ticktets für einen Tag haben wir direkt beim Busfahrer gekauft. Der Preis beträgt vor Ort £15 pro Person. Wer schon vorab sein Ticket kaufen möchte, kann dieses über GetyourGuide.com erledigen.

Glasgow Hop-On Hop-Off Bustour

Sprachwahl im Bus

In den ersten beiden Bussen, die wir genutzt haben, gab es zwar die kleinen Kästchen an jedem Sitz, in die man die Kopfhörer einstöpseln und die Sprache auswählen kann, jedoch haben diese nicht funktioniert. Dies war anscheinend schon vor Fahrtbeginn des Busses bekannt, denn es wurden gar keine Kopfhörer ausgegeben und statt der Bandansage zu den Sehenswürdigkeiten saß auf der unteren Ebene jeweils ein Guide, der erklärte, woran wir gerade vorbeifahren. Trotz sehr guter Englischkenntnisse, fiel es uns verdammt schwer die Guides zu verstehen, da sie doch einen sehr starken Akzept hatten. Der dritte Bus war dann wieder mit der funktionierenden Bandansage ausgestattet, was schon daran zu erkennen war, dass der Fahrer direkt beim Einstieg Kopfhörer verteilt hat.

Rundfahrt im Hop-On Hop-Off Bus in Glasgow

Es wird eine Route abgefahren, welche aus 21 Stopps besteht. Wir sind am Stopp Nr. 6 (St. Enoch Shopping Centre) ausgestiegen, da der Guide meinte, dass dies das größte Einkaufszentrum in Europa sei. Na ja, diese Aussage tritt unserer Ansicht nicht wirklich zu, denn zum einen ist die Grundfläche doch recht überschaubar und zum anderen sind viele der Shops nicht mit Shops belegt. Einzig der Food Court war gut bestückt. Für uns war dies das Zeichen wieder in den Bus zu steigen und die Stadtrundfahrt fortzusetzen. Unser nächstes Ziel war das Glasgow Science Centre. Hierfür sind wir am Stopp 11 (SECC & The Hydro) ausgestiegen und über die Fußgängerbrücke zum Glasgow Science Centre gegangen.

Besuch des Glasgow Science Centre

Der Besucherandrang im Glasgow Science Centre war recht hoch. Der Ticketkauf hat ca. 25 Minuten gedauert. Eigentlich wollten wir den Besuch auch mit dem IMAX Kino und dem Glasgow Tower verbinden. Leider wurde im IMAX an diesem Tag keine Dokumentation gezeigt und das Wetter und somit die Sichtverhältnisse vom Glasgow Tower waren zu schlecht. Also sind wir nur ins Science Centre gegangen. Der Ticketpreis für Erwachsene beträgt £11.00. Die Ausstellung ist über drei Ebenen aufgebaut. Man kann an jedem Exponat irgendetwas ausprobieren. Ok, die meisten Exponate sind eher für Kinder gedacht, aber wir müssen zugeben, dass auch wir sehr viel Spaß hatten einen Großteil selber zu testen. Mit Kindern kann man für das Glasgow Science Centre garantiert einen ganzen Tag einplanen. Wir haben uns nach ca. zwei Stunden entschieden unsere Runde mit dem Bus fortzusetzen.

Weiterfahrt mit dem Hop-On Hop-Off Bus

Zurück an der Haltestelle Nummer 11 hatten wir Glück, den der Bus kam gerade, so dass wir weiterfahren konnten. Diesmal haben wir die Runde beendet und sind mit dem Bus zurück bis zur Haltestelle eins gefahren. Dort angekommen überkam uns der Hunger, so dass wir uns zu Fuß auf den Weg zur nahe gelegenen West Nile Street gemacht haben. Dort angekommen, haben wir uns etwas zu Essen besorgt und sind dann noch die West Nile Street hoch gegangen. Im Anschluss haben wir uns dann entschieden zurück zur Queen Street Station zu gehen und nach Edinburgh zurück zu fahren. Als Fazit lässt sich folgendes sagen: Der Ausflug nach Glasgow hat uns gut gefallen. Uns persönlich gefällt jedoch Edinburgh besser.

 


Werbung


 

Ein Kommentar:

  1. Pingback:Schottland - Edinburgh und Umgebung - Reisefeeling - Reiseblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.