Ferrucci Winebar Restaurant, Darmstadt

Einige meiner lieben Ex-Kollegen hatten die Idee mal wieder Abends essen zu gehen und dabei fiel die Wahl auf das Ferrucci Winebar Restaurant in Darmstadt. Hierbei handelt es sich um ein italienisches Restaurant mit gehobener Küche und auch entsprechenden Preisen.

Die Lage der Ferrucci Winebar

Die Ferrucci Winebar befindet sich in der Wilhelm-Leuschner-Straße in Darmstadt, gegenüber der Johanneskirche. Am Abend unseres Besuchs war es eine kleine Herausforderung einen Parkplatz zu finden, denn das Restaurant verfügt über keine eigenen Stellplätze und die Anwohner in diesem Viertel sind am Abend zum Großteil natürlich auch zu Hause und nutzen jede kleine Lücke, ihr Auto zu parken. Die Glasfront des Lokals kann geöffnet werden, so dass man nicht in einem stickigen Raum sitzt, sondern an einem lauen Sommerabend sein Essen und ein gutes Glas Wein genießen kann.

Das Restaurant

Wir hatten vorab einen Tisch für vier Personen reserviert, was eine wirklich gute Idee war, denn ansonsten hätten wir uns etwas anderes suchen müssen. Das Restaurant scheint sich großer Beliebtheit zu erfreuen. Die Gäste waren gemischt – von einer Familie mit Kind bis hin zu Herren in Anzügen war alles vertreten. Keine Sorge, man muss sich nicht in sein Abendgarderobe schmeißen, um hier etwas zu essen zu bekommen. Tische und Stühle sind so platziert, dass sich die Kellner nicht durchzwängen müssen und auch nicht jedes Wort vom Nachbartisch in das eigene Gespräch einfließt.

Das Essen und der Wein

Die Speisekarte hat für jeden von uns das Passende dabei gehabt. Ich habe mich bei der Vorspeise für einen Feldsalat mit gebratenem Ziegenkäse und Feigensenf entschieden. Beim Hauptgericht fiel meine Wahl auf das Dry Aged Rinderfilet mit Sommergemüse und Kartoffeln. Eigentlich war ich nach diesen beiden Gängen bereits gut gesättigt, aber auf das Dessert wollte ich dennoch nicht verzichten und somit gab es dann noch ein Erdbeer-Tiramisu. Bei den Getränken waren wir uns einig, es gab stilles Wasser und einen fantastischen Rosé, dessen Namen ich mir leider nicht gemerkt habe. Aber das ist doch umso mehr ein Grund erneut die Ferrucci Winebar erneut zu besuchen.

Vorspeise Ferrucci Winebar

Feldsalat mit gebratenem Ziegenkäse und Feigensenf

Hauptgericht Ferrucci Winebar

Dry Aged Rinderfilet mit Sommergemüse + Kartoffeln

 

Dessert Ferrucci Winebar

Erdbeer-Tiramisu

Fazit

Dieser erste Besuch der Ferrucci Winebar wird bestimmt nicht mein letzter gewesen sein. Das Essen war ausgezeichnet, ebenso der Service. Die Auswahl an Weinen ist sehr umfangreich und man wird als Gast sehr gut beraten. Auch die Atmosphäre hat mir sehr gut gefallen. Wer also mal etwas schicker in Darmstadt essen gehen möchte, sollte die Ferrucci Winebar in seine Überlegungen mit einbeziehen.

Den Link zum Ferrucci Winebar Restaurant gibt es hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.