Dugong in Marsa Alam, Tauchen im Roten Meer

Tauchen ist unsere (neue) Leidenschaft und dieses Mal wurden wir mit einem Dugong in Marsa Alam und als Bonus mit Delfinen in Sharm El Naga belohnt. Aber dazu gleich im Detail mehr.

Diese Mal sind wir mit einer ägyptischen Gruppe von Tauchfreunden unterwegs.

Die Anreise nach Marsa Alam organisiert jeder Teilnehmer individuell. Bis auf uns sind alle aus Kairo angereist. Wir haben den Vorteil, dass wir bereits in Hurghada sind, so dass unser Weg deutlich kürzer und somit auch entspannter ausfällt. Also, auf geht es von Hurghada mit dem Auto gen Süden. Erster Stopp ist das Red Sea Hotel, welches für die nächsten Tage die Basisstation für die gesamte Gruppe darstellt.

Red Sea Hotel Marsa Alam

Untergebracht sind wir im Red Sea Hotel in Marsa Alam. Es ist ein sehr einfaches Hotel, aber die Zimmer sind sauber. Es gibt fließend Warmwasser und Strom. Mehr brauchen wir nicht, denn die meiste Zeit werden wir eh am bzw. im Roten Meer verbringen.

Das Hotel hat uns ein Frühstück angeboten, aber unser Gruppe beschließt morgens lieber selber für das leibliche Wohl zu sorgen. Und somit fahren einige Mitglieder morgens nach Marsa Alam und besorgen ein echtes ägyptische Frühstück. Da dies so gut ankommt wird schnell die Entscheidung getroffen, dass dies auch für die nächsten Tage so fortgeführt werden soll.

Tauchen in Marsa Alam

Die Tauchbasis befindet sich ca. 10 Autominuten vom Hotel entfernt. Auf den ersten Blick sieht alles gut aus, aber mit der Zeit stellen sich kleinere Mängel fest, so fehlt es z. B. an sauberem Wasser, um unsere Ausrüstung nach den Tauchgängen zu reinigen. Darüber hinaus bestand leider nicht die Möglichkeit am Tauchcenter zu essen. Aber das hat uns nur am ersten Tag überrascht. Ab Tag zwei hat sich die Gruppe organisiert und Nahrung vor der Fahrt zum jeweiligen Tauchplatz besorgt und mitgenommen.

Der Tauchspot neben der Tauchbasis heißt Marsa Umm Tundaba und ist auch für Anfänger gut geeignet. Hier besteht die Möglichkeit direkt vom Stand zum Tauchen ins Wasser zu gehen oder mit dem Zodiak weiter hinaus zu fahren.

Impressionen von der Tauchbasis in Marsa Alam

Marsa Umm Tundaba

Unsere Tauchspots

In der Umgebung gibt es so viele schöne Tauchspots, die meist direkt vom Stand erreicht werden können. Wir sind nur ein Mal mit dem Zodiak rausgefahren. Hier eine Übersicht über die Tauchspots, die wir während dieses wunderschönen Aufenthalts betauchen konnten.

Marsa Ijlah

Marsa Ijlah ist eine natürlichen Küstenbucht, in der wir zum ersten Mal ein Dugong (Seekuh) während unseres Tauchgangs gesehen haben. Wir sind noch nicht so viel getaucht, so dass wir erst einmal nicht erkannt haben, was genau dort im Wasser schwimmt. Auch unsere erfahrenen Tauchpartner haben den Dugong nicht sofort gesehen, so dass es leider nur Fotos aus einiger Entfernung gibt. Aber das live Erlebnis kann uns keiner mehr nehmen. Wir hoffen natürlich, dass uns zukünftig erneut ein Dugong in Marsa Alam begegnet und wir dann vielleicht auch etwas näher dran sind.

Entfernte Impression – Dugong in Marsa Alam

Dugong in Marsa Alam

Marsa Asaliy (Marsa Assalaya)

In Marsa Asaliy sind wir von der Unterwasserwelt fasziniert und zwar so, dass wir die Schildkröte, die ganz nahe an uns vorbeigleitet, nicht bemerken. Aber natürlich entgeht sie Ehab nicht, so dass wir auf jeden Fall ein Foto von diesem wunderschönen Tier im Nachgang zu sehen bekommen.

Marsa Samadai

Der Tauchspot Marsa Samadai eignet sich hervorragend für Anfänger und Fortgeschrittene. Es sind recht einfache Tauchgänge möglich und da es uns nicht auf die Tiefe, sondern die Unterwasserwelt ankommt, fühlen wir uns hier richtig wohl. Die Riffe sind recht farbenfroh und es gibt viele Fischarten zu bewundern.

Am Tauchspot Marsa Samadai gibt es keine Tauchbasis, so dass wir hier in der Natur am Stand unsere Tauchgänge vorbereiten und uns im Nachgang erhohlen können. Nur die nahe gelegene Straße reißt uns immer wieder aus dem Traum fernab der Zivilisation zu sein.

Impressionen der Unterwasserwelt

Unser Fazit

Die Tauchspots haben uns sehr gut gefallen und wir werden garantiert nochmal herkommen, denn es gibt noch so viel zu erkunden. Und die Begegnung mit dem Dugong in Marsa Alam war ein echtes Highlight. Die Gemeinschaft unserer kleinen Reisegruppe war fantastisch und wir würden uns sehr freuen, wenn wir dies wiederholen könnten. Mal schauen, ob sich die Ausflüge der Gruppe mit unseren Reiseplänen irgendwann nochmal überschneidet. Aber nun geht es für uns erste einmal von Marsa Alam zurück nach Hurghada. Aber wir können uns einen Zwischenstopp in Sharm El Naga, quasi unserer Heimat des Tauchens, nicht verkneifen.


Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.