Dubai – tolles Reiseziel im Winter

Bisher haben wir es leider erst ein Mal geschafft Dubai zu besuchen – und das war 2009. Aber Katrin und Christian vom Blog Before We Die haben zur Blogparade Die schönsten Reiseziele für den Winter aufgerufen und da ist uns sofort wieder Dubai in den Sinn gekommen. Wir sind keine Freunde des kalten Wetters im Winter. Dubai ist für uns ein ideales Urlaubsziel für die kalte Jahreszeit in Europa, denn hier herrschen dann noch immer angenehm warme Temperaturen von über 20 Grad Celsius. Insofern wird es uns garantiert nochmal nach Dubai verschlagen, denn neben der Wärme reizt es uns auch zu schauen, was sich alles in den Jahren verändert hat.

Hinweis: Da die Bilder und Videos bereits etwas älter sind und die Kamera damals noch nicht so großartig war, ist die Bildqualität nicht berauschend (sorry dafür). Aber das ist ja noch ein Grund erneut nach Dubai zu reisen :-).

Erster Überblick mit dem Bus

Wir haben uns – wie so häufig – für eine Hop-on / Hop-off Bustour entschieden, um Dubai erst einmal kennen zu lernen. Wir hatten uns ein Tagesticket gekauft und haben damit auch problemlos alle drei Routen in dieser Zeit abfahren können. Allerdings sind wir auch nur ausgestiegen, um mal ein Stück zu laufen oder um Fotos zu machen. Wir haben am Bus-Tour-Tag keine Besichtigungen gemacht. Uns war es wichtig, erst einmal einen Überblick zu erhalten. Die Folgetage sind wir dann nochmal zu den Orten gefahren, die wir als interessant auf der Bustour markiert hatten.

Shopping-Malls

Wir hatten uns natürlich auch vorab schon informiert, aber die Dimension der Shoppingmöglichkeiten in Dubai haben uns dann doch sehr begeistert – und dies obwohl wir eigentlich nur sehr ungern durch Einkaufszentren schlendern. In Erinnerung ist uns auf jeden Fall die „Mall of the Emirates“ und die „Dubai Mall“ geblieben.

Skifahren in der Mall of the Emirates

Wie bereits erwähnt, ist uns die Wärme lieber als die Kälte. Aber dennoch konnten wir nicht widerstehen die Skihalle in der Mall of the Emirates zu besuchen. Wir haben jedoch auf das Skifahren verzichtet und sind nur in die Eishöhle gegangen. Da unsere Kleidung für die Minus-Grade nicht passend war, wurden wir erst einmal mit Winterkleidung ausgestattet und dann ging es auch schon rein in die Kälte. Das Ganze war irgendwie surreal, aber wie gesagt, wir konnten es einfach nicht lassen.

Dubai Mall – Fische und Fontänen 

Dies war unsere erste Shopping-Mall in Dubai. Kurz nachdem wir die Mall betreten hatten, standen wir auch schon vor einer riesigen Glasscheibe und dahinter schwamm kleine Fische und Haie. Im ersten Moment wollte es uns nicht so recht in den Kopf, denn wie sollte die Glasscheibe nur dem enormen Wasserdruck standhalten. Recht schnell haben wir beschlossen, einfach nicht mehr logisch zu denken. Schließlich sind wir in Dubai und da scheint irgendwie alles möglich und alles etwas größer und pompöser zu sein.

Einen Tipp haben wir für die Dubai Mall: Wer Datteln mag, sollte auf jeden Fall das „Café Bateel“ in der Dubai Mall besuchen. Hier haben wir die besten Datteln gegessen und bisher nicht vergleichbares gefunden.

Und dann waren da noch die Fontänen, die elegant zur Musik aus dem Boden schossen und sich hin und her bewegten. Diese Show hat uns extrem begeistert und wir sind während unseres Aufenthalts öfter hierher gekommen, um die Fontänen zu bewundern.

Ein Video von den Wasserspielen haben wir auch gedreht, allerdings ist auch diese Bildqualität nicht wirklich toll.

Nachmittagstee im Burj Al Arab

Natürlich waren wir in Dubai nicht nur einkaufen, wir haben es uns auch gut gehen lassen. Wir hatten Glück und konnten kurzfristig eine Reservierung für die Tea time (Nachmittagstee) im Burj Al Arab bekommen. Da wir vorher einkaufen waren, hatten wir auf jeden Fall die richtige Bekleidung in unserem Hotel. Das Burj Al Arab war wirklich sehr beeindruckend. Begonnen mit der Eingangshalle, über die Wasserspiele, die uns die Rolltreppe nach oben begleitet haben bis hin zum vergoldeten Fahrstuhl. Wir waren froh, dass wir die Logik schon vorher abgeschaltet haben und das Ganze nun in vollen Zügen genießen konnten. Oben angekommen war unser Tisch auch schon bereit und ein Glas Champagner hat uns erwartet. Die Etageren mit Sandwiches, süßen Leckereien und das Sorbet waren schon großartig. Die Erdbeere in Schokolade mit einem Hauch Blattgold haben diesem Nachmittag dann noch einen ganz besonderen Moment verliehen. Und dann noch die gesamte Atmosphäre mit der ruhigen Piano-Musik im Hintergrund und der grandiose Ausblick – ein wirklich tolles Erlebnis.

Neben der wirklich beeindruckenden Auswahl an Tee- und Kaffeespezialitäten und der immer wieder aufgefüllten Etageren, gab es auch tolle ruhige Musik von einer Piano-Spielerin.

 Fazit

Dubai im Winter ist aus unserer Sicht auf jeden Fall eine Reise wert. Und die Tea time im Burj Al Arab würden wir jederzeit erneut buchen – dann allerdings schon etwas länger im Voraus. Ich glaube nicht, dass wir nochmal soviel Glück haben und einen Tisch innerhalb von einem Tag bekommen können.

 

Ein Kommentar:

  1. Vor zwei Wochen war ich noch in Dubai und heute stoße ich auf deinen Beitrag. 😉 Ich hatte Dubai nie wirklich auf dem Schirm, aber als Stopover ist die Stadt perfekt. Die Dubai Mall hat mich total fasziniert (riesig, so vielfältig und ein bisschen unwirklich) und sollte es mich noch einmal nach Dubai verschlagen, will ich auch zum Nachmittagstee in den Burj Al Arab.
    LG
    Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.